Wicklung beim Bogen


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Wicklung beim Bogen 17612

Newbie Beiträge: 8 *
Wicklung beim Bogen
« am: 02. März 2007, 11:21:30 »
Hallo!
Ich habe seit ca. 1 Jahr einen Roderich Paesold-Bogen mit (wie ich jetzt erst weiss)Neusilberwicklung. Seit ca. 1/2 Jahr bildet sich während ich spiele wohl Grünspan, den ich dann auf meinem Zeigefinger habe. Das finde ich weder schön, noch gesundheitsfördernd. Welche andere Wicklung würde sich denn empfehlen und mit welchen Kosten ist sie dann verbunden?
LG
Melanie
Administrator Beiträge: 216 *****
Re: Wicklung beim Bogen
« Antwort #1 am: 02. März 2007, 17:06:14 »
Hallo Melanie,

für Dein Problem gibt es folgende Lösung:
1. die Bewicklung wird durch eine echte Silberbewicklung ergänzt
2. statt der Bewicklung wird ein langes Daumenleder angebracht

Optisch ist sicher die 1. Variante besser geeignet, allerdings muss fast immer auch das Daumenleder neu gemacht werden, da die alte Bewicklung fast immer unter das Leder läuft.

Bei uns kostet eine neue Silberbewicklung einschließlich des neuen Daumenleders z.Zt. 50,-- Euro.
Ein langes Daumenleder ca. 25,-- Euro


www.geigenbauonline.de Infos für alle, die sich für ihr Streichinstrument interessieren
www.geigenbau.cc mein Blog mit Neuigkeiten aus Geigenbau und Streicherszene
www.stradivarishop.com günstig Qualität online einkaufen
Newbie Beiträge: 8 *
Re: Wicklung beim Bogen
« Antwort #2 am: 02. März 2007, 19:17:14 »
Danke für die Antwort. Verfärbt sich das Silber nicht? Und besteht diese Wicklung dann nur aus Silber oder liegt, wie ich bei einer Bekannte mal gesehen habe, da dann noch ein Faden drunter?
LG
Melanie
Administrator Beiträge: 216 *****
Re: Wicklung beim Bogen
« Antwort #3 am: 03. März 2007, 14:18:15 »
Danke für die Antwort. Verfärbt sich das Silber nicht? Und besteht diese Wicklung dann nur aus Silber oder liegt, wie ich bei einer Bekannte mal gesehen habe, da dann noch ein Faden drunter?
LG
Melanie
Wie jedes Silber kann natürlich auch die Bewicklung beim Bogen anlaufen, bei normalem Gebrauch passiert das nicht. Falls es bei hoher Luftfeuchtigkeit und bei längerem Nichtbenutzen einmal passieren sollte, ist das leicht mit einem Silberputztuch oder auch mit dem Miracle Wundertuch zu beseitigen. Der Grünspan, den Du meinst, der kommt daher, dass Dein Bogen von Paesold eine versilberte Kupferumspinnung hat. Die Silberschicht spielt sich ab und wie immer beim Kupfer bildet sich dann der beim Bogen ekelige Grünspan >:(.
Es gibt auch eine sogenannte Gespinnstbewicklung. Dies ist ein Textilfaden, der mit einem echten sehr feinen Silberdraht umwickelt ist. Gerne wird das bei französichen Bögen gemacht. Für Dich ist sicher eine echte Silberbewicklung die beste Wahl.
Herzliche Grüße

www.geigenbauonline.de Infos für alle, die sich für ihr Streichinstrument interessieren
www.geigenbau.cc mein Blog mit Neuigkeiten aus Geigenbau und Streicherszene
www.stradivarishop.com günstig Qualität online einkaufen
Newbie Beiträge: 8 *
Re: Wicklung beim Bogen
« Antwort #4 am: 04. März 2007, 10:32:40 »
Danke für die Antwort
und einen schönen Sonntag wünscht
Melanie
Administrator Beiträge: 216 *****
Re: Wicklung beim Bogen
« Antwort #5 am: 04. März 2007, 10:38:06 »
Nochmal als Nachtrag:
Der Textilfaden,den Du bei Deiner Freundin gesehen hast, kann auch folgenden Grund haben:
Die Silberbewicklung geht oft aus Gewichtsgründen nur ca. 3-4mm unter das Leder. Um eine Stufenbildung beim Leder zuvermeiden, wird in Stärke der Bewicklung ein Textilfaden(oder auch schlicht Papier)in der Breite des Leders angebracht. Wird nun das Leder "durchgespielt" kann man u.U. den Textilfaden sehen.
Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag!

www.geigenbauonline.de Infos für alle, die sich für ihr Streichinstrument interessieren
www.geigenbau.cc mein Blog mit Neuigkeiten aus Geigenbau und Streicherszene
www.stradivarishop.com günstig Qualität online einkaufen

 

ShelfLife © 2015-2016, BHKristiansen