'abgewetzter' Lack an Decken- und Bodenrändern


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

'abgewetzter' Lack an Decken- und Bodenrändern 6599

Administrator Beiträge: 216 *****
Re: 'abgewetzter' Lack an Decken- und Bodenrändern
« Antwort #7 am: 18. Juni 2017, 16:12:30 »
Der Griff des Halses (also dort, wo beim Spielen Handkontakt besteht) wird bis zum Halsfuß üblicherweise nicht lackiert, da der Lack dort ohnehin abgegriffen wird. Er wird in der Regel mit einem Öl grundiert, so dass er widerstandsfähig gegen Handschweiß und Schmutz ist.
Auch ein farbloser Überzugslack würde in kurzer Zeit abgegriffen werden. Sollte der Hals wirklich sehr roh sein, würde es sich empfehlen, ihn zu reinigen und danach mit z.B. Leinölfirniss einzureiben. Olivenöl ist für das Griffbrett ok, für den Hals würde ich es nicht unbedingt nehmen.

www.geigenbauonline.de Infos für alle, die sich für ihr Streichinstrument interessieren
www.geigenbau.cc mein Blog mit Neuigkeiten aus Geigenbau und Streicherszene
www.stradivarishop.com günstig Qualität online einkaufen
Newbie Beiträge: 10 *
Re: 'abgewetzter' Lack an Decken- und Bodenrändern
« Antwort #8 am: 19. Juni 2017, 07:28:58 »
Danke.  Ja, dass der Hals nicht lackiert wird, wusste ich. Mich hat nur gewundert, dass er bei diesem Instrument wirklich komplett 'roh' ist.
Was spricht denn gegen Olivenöl am Hals?
Administrator Beiträge: 216 *****
Re: 'abgewetzter' Lack an Decken- und Bodenrändern
« Antwort #9 am: 19. Juni 2017, 17:39:28 »
Olivenöl gehört zu den nichttrockenden Ölen, daher halte ich es für den Hals nicht so optimal.

www.geigenbauonline.de Infos für alle, die sich für ihr Streichinstrument interessieren
www.geigenbau.cc mein Blog mit Neuigkeiten aus Geigenbau und Streicherszene
www.stradivarishop.com günstig Qualität online einkaufen

 

ShelfLife © 2015-2016, BHKristiansen